Körperkunst

Alles über die Kunst der Körpermodifikation.

Tätowierungen & Piercings gibt es schon lange. Der Beweis ist eine 7.000 Jahre alte, tätowierte Mumie, die man fand. Tätowieren hat sich bei den verschiedenen Völkern unabhängig voneinander entwickelt.

Körperkunst - eine erste Übersicht

Das Wort Tätowierung kommt aus der tahitianischen Sprache. Es bedeutet “eine Zeichnung auf der Haut“.  Bei den Ureinwohnern Amerikas, Afrikas und Asiens sind Piercings weit verbreitet. In Japan haben Tätowierungen eine lange Tradition. Tätowierungen & Piercings haben meist einen rituellen Zweck. Er besteht darin, dass man sich von anderen Menschen und Gruppen abgrenzen möchte und etwas Besonderes ausdrückt. Sie verstärken sexuelle Reize, sind Schmuck, Protest oder dienen politischer Stellungsnahmen.

Tätowierungen & Piercings können sehr unterschiedliche Bedeutungen haben. Sie sind häufig ein Zeichen der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe oder ein rituelles Symbol. Früher wurden unter Häftlingen Tätowierungen als Merkmal der begangenen Straftaten genutzt. Matrosen und Seeleute trugen Symbole wie Anker, Herzen oder Sterne. In der heutigen Zeit dient der Körperschmuck eher dazu, sich selbst und seine Exklusivität darzustellen. Piercings & Tätowierungen werden ständig weiterentwickelt. Einerseits gehen sie auf Traditionen zurück, die lediglich im westlichen Kulturkreis wiederentdeckt wurden. Andererseits werden sie oder abgewandte Techniken aus modischen Gründen neu erfunden.

Nach wie vor sind Tätowierungen & Piercings voll im Trend. Sie dienen besonders Jugendlichen zur Abgrenzung oder markieren mit einem individuellen Motiv wichtige Phasen im eigenen Leben. Es gibt unzählige Motive für eine Tätowierung oder Körperstellen zum Piercen. Eine Ausbildung zum Tätowierer oder Piercer gibt es allerdings (noch) nicht. Tausche Dich in der Community mit anderen Tätowierern oder Piercern aus, lerne neue Kontakte oder Motive kennen und lies im Magazin über die neuesten Trends aus der Tattoo- & Piercingsszene!

Die aktivsten Künstler

x-working Kunstmagazin - das Redaktionsteam

Diese Autoren und Übersetzer schreiben für das x-working Kunstmagazin:

Profile picture for user sonja_bachmann
Sonja
Bachmann
Profile picture for user sonja.bachmann
Sonja
Bachmann
Literarische Kunst
Profile picture for user Eugenia
Eugenia
Kistereva
Zeichnen
Profile picture for user giuliana_koch
Giuliana
Koch
Literarische Kunst
Profile picture for user mercedes_llorente
Mercè
Llorente
Literarische Kunst
Profile picture for user Giulia
Giulia
Mi
Schauspielkunst
Profile picture for user annelie_neumann
Annelie
Neumann
Literarische Kunst
Profile picture for user Daria_Ivanova
Дарья
Иванова
Literarische Kunst

Wähle Artikel