Frauenfeld
, 29. April 2017
Der Rock ’n’ Roll Club „Hot-Jumpers“ lädt ein

Boogie-Woogie World Masters 2017

Für viele ist der Boogie-Woogie nur eine Unterform des Rock`n`Roll. Doch es gibt weltweit eine Schar an Tänzern, die den schwungvollen Tanz aus den 1920er Jahren mit Vorliebe tanzen. Sie treffen sich dieses Jahr am 10. Juni 2017 in Frauenfeld in der Schweiz zu den Boogie-Woogie Weltmeisterschaften 2017.

x-working Schematische Darstellung der wichtigsten Rock`n`Roll Spielarten nach Lorenz
Schematische Darstellung der wichtigsten Rock`n`Roll Spielarten nach Lorenz

Der Boogie-Woogie entstand ursprünglich Ende der 1920er Jahre in den USA aus dem East Coast Swing. Die Tanzschritte setzten sich somit aus dem Swing-Tanz und dem Lindy Hop zusammen. Die Bezeichnung Boogie-Woogie ist allerdings nur in Europa üblich, wo europäische Tanzlehrer den afroamerikanischen Swing-Tanz an den europäischen Geschmack angepasst haben.

Aufgrund seiner verwandten musikalischen Elemente wird der Boogie-Woogie vorwiegend auf Rock ’n’ Roll, Rockabilly, Rock, Jump Blues und Swing getanzt. Während damals die Musik und der Tanz als Ausdruck des jugendlichen Protests gegen die Generation ihrer Eltern genutzt wurde, wird heute beim modernen Boogie-Woogie Wert auf eine saubere und deutliche Fußarbeit gelegt. Wenn ein Tänzer etwa 200 Schritte pro Minute aufs Parkett legt, ist davon auszugehen, dass ihm die Punkte im Turnier sicher sind.

Es gibt laut der World Rock ’n’ Roll Confideration (WRRC) wichtige Regeln, die von den Tänzern einzuhalten sind. Diese geben beispielsweise vor, wie die Musikgeschwindigkeiten einzuhalten sind (Takte pro Minute), oder dass sieben Paare ins Finale kommen. Bewertet werden Interpretation, Fußtechnik, Figurausführung und Führung. Dabei ist der Tanz nicht so festgelegt wie im Rock ’n’ Roll Turniertanz. Im Boogie-Woogie ist mehr Raum für Interpretationen.

Vor kurzem hat ein Senioren-Paar aus Karlsruhe in den sozialen Medien einen wahren Hype ausgelöst: Mit ihren heißen Boogie-Woogie-Moves haben es die 64-Jährige und ihr 70-jähriger Ehemann geschafft, mehr als 62 Millionen Mal angeklickt und über 1,7 Millionen Mal geteilt zu werden.

Nun finden am 10. Juni 2017 im schweizerischen Frauenfeld die Boogie-Woogie Weltmeisterschaften statt. Organisatoren sind der Rock`n`Roll Club Hot-Jumpers. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Veranstaltung wird von top Tanzpaaren aus dem In- und Ausland besucht werden. Veranstaltungsort ist die Sportanlage Auenfeld.

© 2017 – x-working

Wähle Artikel

x-working Kunstmagazin - das Redaktionsteam

Diese Autoren und Übersetzer schreiben für das x-working Kunstmagazin:

Profile picture for user sonja_bachmann
Sonja
Bachmann
Profile picture for user sonja.bachmann
Sonja
Bachmann
Literarische Kunst
Profile picture for user Eugenia
Eugenia
Kistereva
Zeichnen
Profile picture for user giuliana_koch
Giuliana
Koch
Literarische Kunst
Profile picture for user mercedes_llorente
Mercè
Llorente
Literarische Kunst
Profile picture for user Giulia
Giulia
Mi
Schauspielkunst
Profile picture for user annelie_neumann
Annelie
Neumann
Literarische Kunst
Profile picture for user Daria_Ivanova
Дарья
Иванова
Literarische Kunst