Bregenz
, 25. Juli 2017
Oper Carmen ausverkauft!

Eröffnung der Bregenzer Festspiele 2017

Die Bregenzer Festspiele mit ihrer einzigartigen Seekulisse sind jedes Jahr aufs Neue ein Highlight. Letzte Woche fand die Premiere der Oper „Carmen“ auf der Seebühne statt.

x-working Das spektakuläre Bühnenbild der Seebühne © Bregenzer Festspiele / Anja Köhler
Das spektakuläre Bühnenbild der Seebühne © Bregenzer Festspiele / Anja Köhler

Das Festival am Bodensee läuft von 19. Juli bis zum 20. August 2017. Insgesamt sind für die Festspiele rund 80 Veranstaltungen geplant. Zu sehen gibt es Opernaufführungen, Orchesterkonzerte und Schauspielaufführungen.

Das diesjährige Bühnenbild entwarf die Bühnenbildnerin Es Devlin. Es zeigt zwei riesige Hände mit Spielkarten. Die Künstlerin ist kein unbekanntes Gesicht in der Szene. Neben zahlreichen Bühnenbildern aus den Bereichen Oper, Schauspiel und Tanz entwarf sie auch spektakuläre Bühnenshows für internationale Popkünstler wie Kanye West, Take That, Lady Gaga oder Beyoncé. Als Bühnenbildnerin für Opern arbeitete sie bereits für die größten Opernhäuser der Welt, in Barcelona, Hamburg, London, Amsterdam, Dresden und New York.

Zusammen mit dem dänischen Opernregisseur Kasper Holten, dem derzeitigen Intendanten am Londoner Opera House, entwarf sie nun nicht nur ein fantastisches Bühnenbild. Die Kulisse ist ein beeindruckendes Stück Architektur und Kunst. Normalerweise verschwinden Devlin`s Bühnenbilder nach der Show. Dieses wird für zwei Jahre stehen bleiben.

Das Besondere sind die beeindruckenden Projektionen, die das Bühnenbild liefert: "Natürlich wurde uns klar, dass die Idee mit den Spielkarten ideal zu einer Umsetzung mit Projektionen passen würde. Diese Karten werden sich zwar nicht wirklich bewegen, aber über die Projektionen wird es so aussehen, als würden sie sich umdrehen oder ihre Erscheinungsbilder ändern. Wir werden über den ganzen Abend hinweg etwas auf diesen Karten projizieren", sagte der Regisseur Kaspar Holten.

Die Eröffnungsveranstaltung von „Carmen“ war ausverkauft. Insgesamt wird das Stück 28 Mal auf der Seebühne zu sehen sein. Die Wiener Symphoniker unter der Leitung von Paolo Carignani werden das Schauspiel musikalisch begleiten.

© 2017 – x-working

Wähle Artikel

x-working Kunstmagazin - das Redaktionsteam

Diese Autoren und Übersetzer schreiben für das x-working Kunstmagazin:

Profile picture for user sonja_bachmann
Sonja
Bachmann
Profile picture for user sonja.bachmann
Sonja
Bachmann
Literarische Kunst
Profile picture for user Eugenia
Eugenia
Kistereva
Zeichnen
Profile picture for user giuliana_koch
Giuliana
Koch
Literarische Kunst
Profile picture for user mercedes_llorente
Mercè
Llorente
Literarische Kunst
Profile picture for user Giulia
Giulia
Mi
Schauspielkunst
Profile picture for user annelie_neumann
Annelie
Neumann
Literarische Kunst
Profile picture for user Daria_Ivanova
Дарья
Иванова
Literarische Kunst